5 Tipps für einen erholsamen Sommerschlaf

So schön ein heißer Sommertag mit über 30° C am See ist, wünschen wir uns am Abend in unseren Schlafzimmern angenehme Kühle. Steigen die Temperaturen in der Nacht über 24° C ist ein Einschlafen nur schwer möglich und wir wachen nachts öfters auf - die Schlafphasen werden unterbrochen.

Erholsamer Schlaf ist für unsere Konzentration, körperliche Verfassung und besonders unsere Gesundheit sehr wichtig.

 

Wir haben für euren erholsamen Schlaf im Sommer 5 Tipps erstellt:

 

Leichtes Essen und lauwarme Getränke

Greifen Sie abends zu einer leicht verdaulichen Kost! Schwere, fettige und eiweißreiche Nahrung, wie Fleisch bringt uns schnell ins Schwitzen. Vermeide große Portionen und esse lieber öfters kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt.

Obst- und Gemüse mit einem hohen Wasseranteil (z.B. Äpfel, Gurken, Paprika, Tomaten oder Melonen) helfen zusätzlich den Flüssigkeitshaushalt aufzufrischen. Salate, kalte Suppen oder Nudelsalate sind köstlich und eignen sich auch als erfrischende Hauptspeise.

Um unseren Flüssigkeitsbedarf zu decken, sollten wir nicht nur über den Tag verteilt ausreichend Wasser trinken, sondern auch vor dem zu Bett gehen. Ein Glas lauwarmes Wasser vor dem Schlafen versorgt unseren Körper mit ausreichend Flüssigkeit für die Nacht.

 

Lauwarm duschen

Wie beim Essen und Trinken sorgt auch eine lauwarme Dusche langfristig für mehr Abkühlung. Trinken und duschen wir zu kalt, ziehen sich die Gefäße zusammen, die Durchblutung wird angeregt und dem Körper signalisiert, dass er sich erwärmen muss. Eine lauwarme Dusche am Abend entspannt unsere Muskulatur und wir kommen nicht ins Schwitzen.

Ist es unter der Bettdecke immer noch zu warm? Befüllen Sie eine Wärmflasche mit kaltem Wasser und geben Sie diese 1-2 Stunden in den Kühlschrank. Überziehen Sie das Gefäß mit Stoff und legen Sie es zu Ihren Füßen. Dies sorgt für angenehme Abkühlung, wenn die Füße sich heiß anfühlen und Sie keinen Schlaf finden.

 

Ätherische Öle und Sprays

Ein Geheimtipp für eine Erfrischung zwischendurch ist Lavendel, als ätherisches Öl oder erfrischendes Bodyspray.

 

Richtige Kleidung und Bettwaren

Trotz höherer Temperaturen im Schlafzimmer empfehlen wir Nachtwäsche zu tragen und nicht nackt zu schlafen. Der Körper kann bei offenem Fenster stark abkühlen. Zudem nimmt der Pyjama Schweiß auf und die Bettwaren bleiben länger hygienisch sauber.

Luftdurchlässige, atmungsaktive und klimaregulierende Kleidung und Bettwaren mit Klimafasern, und Oberstoffen aus Naturmaterialien wie Baumwolle, TENCEL™ und Hanf eignen sich hervorragend für heiße Sommernächte.

Besonders Hanf nimmt mehr und schneller Feuchtigkeit auf als Baumwolle und fühlt sich dabei nicht "nass" an.
Baumwolle-Satin wirkt angenehm kühlend auf der Haut und ist sehr pflegeleicht. TENCEL™ Lyocell, gewonnen aus natürlichen Holzfasern, absorbiert Feuchtigkeit effizient, besitzt ein weiches Tragegefühl und eignet sich besonders gut für empfindliche Haut.

 

Hitzequellen im Schlafzimmer entfernen

Damit sich das Schlafzimmer nicht durch stark erwärmende Geräte wie Computer, Laptops oder Ladekabel weiter erhitzt, sollten diese entfernt werden. Leuchtmittel in den Lampen, welche viel Wärme abstrahlen, können durch LEDs ersetzt werden.

Schließen Sie Fenster und Türen am Tag, um die Hitze draußen zu halten. Bei großen Fensterflächen empfehlen wir auch die Rollläden, Jalousie oder Vorhänge zuzuziehen. Wenn die Temperaturen am Abend sinkenn öffnen Sie die Fenster wieder und lassen Sie kühle Frischluft herein.

Möchten Sie bei offenem Fenster schlafen, vermeiden Sie einen Durchzug und schützen Sie sich mit Fliegengittern vor Mücken, Fliegen, Wespen und anderen Insekten, die Ihnen den Schlaf rauben könnten.

Damit Sie fit und bestens erholt sind, um die warmen Sommertage zu genießen!